Herbsttagung vom 29. Septmember 2019 in Arbon

Herbsttagung der Schweizerischen Braumeistervereinigung 2019

Vom 28.-29. September 2019 haben sich 60 Braumeisterinnen und Braumeister aus der ganzen Schweiz samt Partnern in Arbon zur jährlich stattfindenden Herbsttagung getroffen. Nach der Anreise konnten sich die Teilnehmer mit Häppchen und Bier stärken bevor sie bei einer Führung durch das „Saurer Museum“ die Exponate des einst führenden Herstellers für mittlere und schwere Lastwagen sowie für Näh- und Webmaschinen in der Schweiz bestaunen konnten. Danach war bei einem kleinen Umtrunk Zeit für Gespräche im Kollegenkreis, die später dann bei der Abendveranstaltung mit Abendessen weitergeführt werden konnten.

Der Samstag begann für die Partner mit einer Betriebsbesichtigung der Firma „A. Vogel“, die sich auf die Produktion von pflanzlichen Arznei-, Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmittel spezialisiert hat. Für die Braumeister stand derweil die Hauptversammlung in den Räumlichkeiten der „Mosterei Möhl“ auf dem Programm:

Das Protokoll der letzten Hauptversammlung sowie Jahres-, Kassen- als auch Revisorenbericht wurden für gut befunden und der Bericht der Obmänner gab einen Überblick über die Veranstaltungen des vergangenen Jahres sowie einen Ausblick auf kommende Anlässe. Nach zwei Jahren galt es auch den Vorstand (wieder) zu wählen. Der grösste Teil des Präsidiums wurde einstimmig wiedergewählt und so freuen sich Präsident Oliver Honsel (Burgdorfer Gasthausbrauerei), Vizepräsident Florian Galler (Krones), Kassier Martin Rouiller (Brauerei Feldschlösschen) und die Obmänner David Siegrist, Markus Stoll (Tensid Chemie), Urs Rüegg (Brauerei Baar) und Benjamin Röttel (Brauerei Feldschlösschen) auf zwei weitere Jahre Vorstandsarbeit. Bei den Obmännern/Obfrauen gab es zwei kleine Änderungen. Nachdem Iris Ernst und Richard Reinart (beide Schützengarten) nicht mehr kandidiert haben, wurden Michael Lipp (Pentair Haffmans) und Alois Gmür (Brauerei Rosengarten) für deren Nachfolge gewählt. Und auch der Posten des Sekretärs musste neu vergeben werden, da Marco Punke (Brauerei Fürstenberg) seinen Lebensmittelpunkt nach Deutschland verlagert hat. Jörg Kambach (Brauerei Adler) übernimmt dieses Amt.

Im Anschluss an die Sitzung hatten die Teilnehmer auf Einladung der „Mosterei Möhl“ die Möglichkeit den eindrücklichen Mosterei-Betrieb und das neue und interaktiv gestaltete Mosterei-Museum zu besichtigen, bevor alle nach einem ausgiebigen Mittagessen wieder die Heimreise antraten.

Die Schweizerische Braumeistervereinigung bedankt sich herzlich bei der „Mosterei Möhl“ für die Einladung und die fürstliche Bewirtung, bei der Fa. „Pentair Haffmans“ für das grosszügige finanzielle Sponsoring und bei der „Brauerei Locher“ für das feine Bier.

 

Oliver Honsel

Zurück